Zitate zum Thema Gehen (30)

11 - 20 von 30

Meditation bedeutet, bei allem, was man tut, völlig aufmerksam zu sein – beispielsweise darauf zu achten, wie man mit jemandem spricht, wie man geht, wie man denkt, was man denkt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (24)

Bewertungen

mehr →
Die eins mit dem Tao sind,
können gefahrlos gehen, wohin sie wollen.
Selbst mitten in großem Leid
nehmen sie den allumfassenden Einklang wahr,
weil sie Frieden in ihrem Herzen gefunden haben.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.86/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Die Meister beobachten die Welt,
vertrauen aber ihrer inneren Sehkraft.
Sie lassen die Dinge kommen und gehen.
Ihr Herz ist offen wie der Himmel.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Die Meister sehen die Dinge, wie sie sind,
versuchen jedoch nicht, sie zu kontrollieren.
Sie lassen sie ihren eigenen Weg gehen
und wohnen im Mittelpunkt des Kreises.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.45/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Im Loslassen wird alles getan,
Die Welt wird gewonnen von denen, die gehen lassen.
Doch, wenn du immer weiter versuchst,
geht die Welt an dir vorbei.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Entsagung geschieht im Geist und nicht dadurch, dass man in den Wald oder die Einsamkeit geht und die Pflichten aufgibt. Das Wichtigste ist, darauf zu achten, dass sich der Geist nach innen wendet und nicht nach außen.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.05/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Man muss den Krankheiten ihren Weg offenlassen; und ich finde, dass sie kürzer bei mir verweilen, weil ich sie ihren Gang gehen lasse.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Man kann die Weisheit nicht fertig übernehmen, man muss sie selbst entdecken auf einem Weg, den keiner für uns gehen und niemand uns ersparen kann, denn sie besteht in einer bestimmten Sicht der Dinge.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Es gibt in der Welt einen einzigen Weg, auf welchem niemand gehen kann, außer dir: wohin er führt? Frage nicht, gehe ihn.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.28/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Hüte dich, dass deine Ruhe und Beschaulichkeit nicht der des Hundes vor einem Fleischerladen gleicht, den die Furcht nicht vorwärts und die Begierde nicht rückwärts gehen lässt: und der die Augen aufsperrt, als ob sie Münder wären.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)

Bewertungen

mehr →