Zitate zum Thema Gehen (30)

21 - 30 von 30

Und also sprach das alte Weiblein:
«Du gehst zu Frauen? Vergiss die Peitsche nicht!»
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Wir fühlen alle den warmen unheimlichen Atem des Tauwindes – wo wir noch gehen, da wird bald niemand mehr gehen können!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
In die Einsamkeit möge gehen, wer in Unschuld leben will.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Wie eine Woge kommt mein Körper an und geht.
Schau ganz genau hin:
eine Million Wellen, eine See.
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.07/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Nur die haben teil an der wahrhaften Erkenntnis, die den verlorenen Weg nochmals gehen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Die Heiterkeit und der Lebensmut unserer Jugend beruht zum Teil darauf, dass wir, bergauf gehend, den Tod nicht sehn; weil er am Fuß der andern Seite des Berges liegt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.09/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Wenn im Herzen die Schönheit fehlt, gehen wir in die Museen und in Konzerte.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Wer hinter die Puppenbühne geht, sieht die Drähte.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wir begegnen einander, nur um uns zu trennen,
Wir kommen und gehen, wie die weißen Wolken.
Ryokan

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Man muss nicht darauf sehen, woher die Dinge kommen, sondern wohin sie gehen.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.9/5 (10)

Bewertungen

mehr →