50 Zitate von Wilhelm Busch

Mehr über Wilhelm Busch

11 - 20 von 50

Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an, wie Geister mit Waffen.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Hinter jedem neuen Hügel dehnt sich die Unendlichkeit.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.07/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Die Tätigkeit des blumenkohlähnlichen Gehirns pflegt man Geist zu nennen.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Metaphysik und Worte! Das ist gerade so, als wenn man einem die Lehre von der Erbsünde auf der Flöte vorspielte.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Auch das kleinste Ding hat seine Wurzel in der Unendlichkeit, ist also nicht völlig zu ergründen.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Weil dir bange vor dem Leben,
Hast du vor dem Tode Angst.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Das Feinste fällt durchs Sieb.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Das Gute – dieser Satz steht fest –
ist stets das Böse, was man lässt.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Dem Glücklichen schlägt kein Gewissen.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Der freie Wille:
Vor der Vernunft ist er nicht zu erweisen, aber doch muss man ihn fordern, sonst hört alle Selbstverantwortung auf.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
3.47/5 (15)

Bewertungen

mehr →