33 Zitate von Fjodor M. Dostojewski

1 - 10 von 33

Aber eine gewisse Stumpfheit des Geistes ist ja, wie es scheint, fast eine notwendige Eigenschaft, wenn auch nicht jedes Tatmenschen, so doch jedenfalls eines jeden, der sich ernstlich mit Gelderwerb befaßt.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
5/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Das Gesetz der Selbstzerstörung und das Gesetz der Selbsterhaltung sind in der Menschheit gleich stark!
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Daß das System der Gefängnisstrafe und die Zwangsarbeit keinen einzigen Verbrecher bessert, ist wohl selbstverständlich: sie „bestrafen“ ihn nur und sichern die Gesellschaft vor weiteren Anschlägen des Bösewichts auf ihre Freiheit und ruhige Sicherheit.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Der Atheismus predigt nur die Negation, der Katholizismus aber geht darüber hinaus: er verkündet einen entstellten Christus, einen von ihm selbst verleumdeten und entweihten, einen entgegengesetzten Christus!
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
3.58/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch hat bisher nichts anderes getan, als sich einen Gott auszudenken, um leben zu können, ohne sich selbst umzubringen.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, daß er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort, im selben Augenblick.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.19/5 (37)

Bewertungen

mehr →
Der Unterschied besteht nur darin, daß sie früher weniger bekannt wurden, während man jetzt angefangen hat, über jede neue Mordtat zu reden und sogar zu schreiben, und deshalb hat es den Anschein, diese Verbrechen seien jetzt erst aufgetaucht.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
3.92/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Der vollkommene Atheist steht auf der vorletzten Stufe vor dem vollkommensten Glauben – ob er ihn nun erreicht oder nicht -, der Gleichgültige aber hat gar keinen Glauben mehr, nur eine erbärmliche Angst.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Die gute Zeit fällt nicht vom Himmel, sondern wir schaffen sie selbst; sie liegt in unserem Herzen eingeschlossen.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Klage lindert nur dadurch das Leid, daß sie das Herz zerreißt. Solch ein Leid verlangt nicht einmal nach Trost, es nährt sich vom Gefühl seiner Unstillbarkeit, seiner Trostlosigkeit.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (17)

Bewertungen

mehr →