33 Zitate von Fjodor M. Dostojewski

11 - 20 von 33

Die Klage lindert nur dadurch das Leid, dass sie das Herz zerreißt. Solch ein Leid verlangt nicht einmal nach Trost, es nährt sich vom Gefühl seiner Unstillbarkeit, seiner Trostlosigkeit.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
3.94/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Ein Advokat ist ein gemietetes Gewissen.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Erst wenn du jedes Ding lieben wirst, wird sich dir das Geheimnis Gottes in den Dingen offenbaren.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Feige ist, wer sich fürchtet und davonläuft, wer sich aber fürchtet und nicht davonläuft, der ist noch nicht feige.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.94/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Geld ist natürlich eine despotische Macht, zu gleicher Zeit aber ist es der größte Gleichmacher, und darin liegt seine hauptsächliche Macht. Geld macht alle Ungleichheiten gleich.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Der vollkommene Atheist steht auf der vorletzten Stufe vor dem vollkommensten Glauben – ob er ihn nun erreicht oder nicht -, der Gleichgültige aber hat gar keinen Glauben mehr, nur eine erbärmliche Angst.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.42/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Liebe ist die Krone des Seins; wie sollte da das Leben ihr nicht untertan sein?
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wen man am meisten liebt, den kränkt man am ehesten.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (32)

Bewertungen

mehr →
Wir berechnen unsere Vorteile sogar bei unseren uneigennützigsten Handlungen, wir berechnen fast unbewusst, unwillkürlich!
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Nur durch den Glauben an die Unsterblichkeit erfasst der Mensch seinen vernünftigen Zweck auf Erden.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
3.92/5 (12)

Bewertungen

mehr →