Zitate zum Thema Vergeblich (12)

11 - 12 von 12

In dem Augenblick aber, wo uns alles verloren scheint, erreicht uns zuweilen die Stimme, die uns retten kann; man hat an alle Pforten geklopft, die auf gar nichts führen, vor der einzigen aber, durch die man eintreten kann, und die man vergeblich hundert Jahre lang hätte suchen können, steht man, ohne es zu wissen, und sie tut sich auf.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.58/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an, wie Geister mit Waffen.
Wilhelm Busch

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →