Zitate zum Thema Teil - Teilchen > Elementarteilchen (23)

11 - 20 von 23

Aber die existierenden wissenschaftlichen Begriffe passen jeweils nur zu einem sehr begrenzten Teil der Wirklichkeit, und der andere Teil, der noch nicht verstanden ist, bleibt unendlich.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.12/5 (26)

Bewertungen

mehr →
Wir sind nicht der Lebensstrom selber, sind der schon mit Materie beladene Strom, sind, heißt das, nur erstarrte Teile seiner Substanz, die er auf seiner Bahn mitschleppt.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Keiner bescheidet sich gern mit dem Teile, der ihm gebühret,
Und so habt ihr den Stoff immer und ewig zum Krieg.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Ein Einsiedler ist jemand, der auf die Welt der Bruchstücke verzichtet, um sich an der ganzen Welt ohne Unterbrechung zu erfreuen.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Und wo wir sagen, unser Gefühl sei geteilt, dort sollten wir eher sagen, es sei noch nicht fertig oder wir seien noch nicht festgelegt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
In jeder asketischen Moral betet der Mensch einen Teil von sich als Gott an und hat dazu nötig, den übrigen Teil zu diabolisieren.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Gewöhnlich leben wir mit einem auf das Minimum reduzierten Teil unseres Wesens, die meisten unserer Fähigkeiten wachen gar nicht auf, weil sie sich in dem Bewusstsein zur Ruhe begeben, dass die Gewohnheit schon weiß, was sie zu tun hat, und ihrer nicht bedarf.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Immer aber ist es so, dass das, was wir in einem Augenblick ungeteilt und ohne Fragen erleben, unverständlich und verwirrt wird, wenn wir es mit den Ketten der Gedanken zu unserem bleibenden Besitze fesseln wollen.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Sich den Alliebenden als den Ewigen Künstler vorzustellen. Er liebt die Schöpfung, solange er sie schafft, von den fertigen Teilen wendet sich seine Liebe aber ab.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Nicht jenes Wort ist wirksam, das sich an den dürftigen erhellten Teil wendet, sondern dieses, das den Teil ausdrückt, der noch im Dunkeln liegt und bisher ohne Sprache ist.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
0/5 (1)

Bewertungen

mehr →