Zitate zum Thema Selbsterkenntnis > Erkenntnis > Kennen (36)

11 - 20 von 36

Sich kennen heißt sich irren, und das Orakel, das da sagte: «Erkenne dich selbst!», hat dem Menschen eine schwierigere Aufgabe zugewiesen als die des Herkules und ein schwärzeres Rätsel aufgegeben als das der Sphinx.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Wie kann man sich selbst kennen lernen? Durch Betrachten niemals, wohl aber durch Handeln.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Wenn du nicht irrst, kommst du nicht zu Verstand.
Willst du entstehn, entsteh auf eigne Hand!
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt!
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (32)

Bewertungen

mehr →
Ignorant ist nicht der Ungebildete, sondern der Mensch, der sich selbst nicht kennt.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
5/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Durch die unaufhörliche innere Nachforschung, die fragt «Wer bin ich?», wirst du dich selbst erkennen und dadurch Befreiung erlangen.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.61/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Erkenne dich! – Was soll das heißen?
Es heißt: sei nur! und sei auch nicht!
Es ist eben ein Spruch der lieben Weisen,
Der sich in Kürze widerspricht.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.07/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Sich kennt er, den anderen glaubt er, dieser Widerspruch zersägt ihm alles.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Keine Autorität kann Ihnen Kenntnisse über sich selbst vermitteln. Und ohne Selbsterkenntnis gibt es keine Befreiung von Unwissenheit und Leid.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
5/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Das wahre ethische Individuum ruht mit Sicherheit in sich selbst, weil es keine Pflichten hat, sondern nur eine Pflicht, und weil die Pflicht sich ihm nicht von außen aufdrängt als bloßes Gebot, sondern von innen als der Ausdruck seines innersten Wesens.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (10)

Bewertungen

mehr →