Zitate zum Thema Güte (17)

11 - 17 von 17

Man sollte doch glauben, daß die Berührung mit der Natur, diesem unmittelbaren Ausdruck der Schönheit und Güte, alles Böse im menschlichen Herzen verschwinden lassen müsse.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Mitgefühl heißt, dass der Geist von einem Geschmack erfüllt ist:
der liebenden Güte allen Wesen gegenüber.
Nagarjuna

Bewertungen insgesamt:
4.58/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Manche Mutter braucht glückliche, geehrte Kinder, manche unglückliche: sonst kann sich ihre Güte als Mutter nicht zeigen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (13)

Bewertungen

mehr →
O heuchlerische Güte! Schmeichelnd kitzelt
Die Schlange, wo sie sticht!
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Ohne Zweifel war er ein gläubiger Mensch, der bloß nichts glaubte: seiner größten Hingabe an die Wissenschaft war es niemals gelungen, ihn vergessen zu machen, daß die Schönheit und Güte der Menschen von dem kommen, was sie glauben, und nicht von dem, was sie wissen.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Vorsicht vor den Gutmütigen! Der Umgang mit ihnen erschlafft.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.92/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Wahre Religion ist keine Frage von Dogmen, Orthodoxien und Ritualen, sie ist kein organisierter Glaube. Der organisierte Glaube tötet die Liebe und Güte. Religion ist ein Gefühl von Heiligkeit, Mitgefühl und Liebe.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.73/5 (26)

Bewertungen

mehr →