Zitate zum Thema Erinnerung (23)

11 - 20 von 23

Wenn das Gehirn durch ständiges Gewahrsein von den sich ansammelnden Erinnerungen gereinigt wird, verschwindet das zielorientierte „Ich“, das in Konflikte verstrickte „Ich“, denn Sie haben Ihr Haus in Ordnung gebracht.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Was uns an andere Menschenwesen heftet, sind die tausend Wurzeln und unzähligen Fäden, die die Erinnerungen vom Abend vorher und die Hoffnungen auf den folgenden Morgen knüpfen, ist das lückenlose Gewebe von Gewohnheiten, aus dem wir uns nicht zu befreien vermögen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Es ist möglich, fast ohne Erinnerung zu leben, ja glücklich zu leben, wie das Tier zeigt; es ist aber ganz und gar unmöglich, ohne Vergessen überhaupt zu leben.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.07/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Eine Stunde ist nicht nur eine Stunde; sie ist ein mit Düften, mit Tönen, mit Plänen und Klimaten angefülltes Gefäß. Was wir die Wirklichkeit nennen, ist eine bestimmte Beziehung zwischen Empfindungen und Erinnerungen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.85/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Die Veränderungen der Atmosphäre rufen andere im Innern des Menschen hervor und wecken vergessene Formen des Ich, sie arbeiten der Befriedigung durch die Gewohnheit entgegen, geben gewissen Erinnerungen und gewissen Leiden ihre ganze Stärke zurück.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
2.7/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Das Interesse, das man daran hat, sich beim Stellen einer falschen Prognose nicht getäuscht zu haben, kürzt die Dauer der Erinnerung an diese Prognose ab und gestattet, sehr bald darauf zu behaupten, man habe sie nicht gestellt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der ist groß, der von Natur aus ist, was er ist, und der uns nie an andere erinnert.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Immer müssen wir unser Herz daran erinnern, dass jede Dinge, die wir lieben, wieder entweichen werden, ja, schon bereits entweichen.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
3.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Lasst die Erinnerung uns nicht belasten,
Mit dem Verdrusse, der vorüber ist.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
3.84/5 (25)

Bewertungen

mehr →
Unser Gedächtnis gleicht den Geschäften, die im Schaufenster einmal die eine und einmal die andere Photographie der gleichen Person ausstellen. Gewöhnlich bleibt dann für einige Zeit nur die letzte im Blickfeld der Beachtung.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →