Zitate zum Thema Anders - Andere (67)

21 - 30 von 67

Und was ist Zufall anders, als der rohe Stein,
Der Leben annimmt unter Bildners Hand?
Den Zufall gibt die Vorsehung –
Zum Zwecke muss ihn der Mensch gestalten.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Geben wir dem Möglichen wieder seinen rechtmäßigen Platz: dann wird die Entwicklung etwas ganz anderes als die Verwirklichung eines Programms; die Pforten der Zukunft öffnen sich ganz weit, ein unbegrenztes Feld eröffnet sich der Freiheit.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Die großen Maler sind Menschen, denen sich eine Schau der Dinge eröffnet, die durch sie erst zu einer Schau für andere Menschen wird.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Ist der Niedriggesinnte zu einer Sache fähig, so demütigt er hochmütig und verachtungsvoll alle anderen. Ist er zu einer Sache nicht fähig, so verleumdet er neidisch und gehässig alle, die tüchtiger sind als er.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Jede Arbeit an andern setzt Arbeit an sich selbst voraus.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Sich kennt er, den anderen glaubt er, dieser Widerspruch zersägt ihm alles.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
In alten Zeiten lernte man, um sich selbst zu vervollkommnen; heute lernt man, um von anderen geschätzt zu werden.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Unser Misstrauen rechtfertigt den Betrug durch andere.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Es ist schwerer, sich von anderen nicht beherrschen zu lassen, als andere zu beherrschen.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Nie wird man leichter betrogen, als wenn man darauf sinnt, andere zu betrügen.
La Rochefoucauld

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →