Zitate zum Thema Lernen (37)

1 - 10 von 37

Aber man macht sich ja keine Lektion zunutze, weil man nicht versteht, bis zu den allgemeinen Ideen vorzudringen, und weil man sich immer vorstellt, man erlebe etwas, was in der Vergangenheit seinesgleichen nicht hat.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.82/5 (11)
mehr →
Alles Erkennen, Lernen, Wissenschaft, selbst Handeln beabsichtigt weiter nichts, als das, was innerlich, an sich ist, aus sich herauszuziehen, und sich gegenständlich zu werden.
G.W.F. Hegel

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)
mehr →
Aus den Fehlern der anderen lernt der Weise.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)
mehr →
Beim Streben nach Wissen
wird täglich etwas hinzugefügt.
Bei der Einübung ins Tao
wird täglich etwas fallen gelassen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (19)
mehr →
Beständiges unwillkürliches Lernen ist Sache des Genies.
Marie von Ebner-Eschenbach

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)
mehr →
Das Lachen sprach ich heilig; ihr höheren Menschen, lernt mir – lachen!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.86/5 (14)
mehr →
Das Streben nach Weisheit beginnt mit dem aufrechten Verlangen, etwas zu lernen.
Bibelzitate

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (17)
mehr →
Das Wort Disziplin bedeutet lernen, nicht kontrollieren, unterwerfen, nachahmen und anpassen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.23/5 (22)
mehr →
Die Kinder benutzen nicht die Lebenserfahrung der Eltern, die Nationen kehren sich nicht um die Geschichte. Die schlechten Erfahrungen müssen immer wieder aufs Neue gemacht werden.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (19)
mehr →
Die Ordnung des Denkens wird nicht durch Disziplin in Form dogmatischer Wiedergabe von Wissen herbeigeführt, sondern sie ergibt sich ganz natürlich, wenn der Erzieher versteht, daß bei der Entwicklung der Intelligenz eine Atmosphäre der Freiheit herrschen muß.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (23)
mehr →