Zitate zum Thema Glauben > Meinung (81)

1 - 10 von 81

„Weder lieben, noch hassen“ enthält die Hälfte der Weltklugheit: „nichts sagen und nichts glauben“ die andere Hälfte.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.03/5 (35)
mehr →
Der erkennt Gott recht, der ihn in allen Dingen gleicherweise erkennt.
Meister Eckhart

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (39)
mehr →
Aber ich glaube vielleicht, daß die Menschen in einiger Zeit einesteils sehr intelligent, andernteils Mystiker sein werden. Vielleicht geschieht es, daß sich unsere Moral bereits heute in diese zwei Bestandteile zerlegt. Ich könnte auch sagen: in Mathematik und Mystik.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.16/5 (19)
mehr →
Alles hängt von der Einbildung ab. Jeder ist in dem Grade elend, als er es zu sein glaubt.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (19)
mehr →
An Fortschritt glauben heißt nicht glauben, daß ein Fortschritt schon geschehen ist. Das wäre kein Glauben.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (10)
mehr →
Auch glaube ich, daß ein schlichtes und anspruchsloses äußeres Leben für jeden gut ist, für Körper und Geist.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.35/5 (31)
mehr →
Darin liegt das ganze Heidentum, daß sich Gott unmittelbar zum Menschen wie das Auffallende zu dem Sichwundernden verhält.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
3/5 (8)
mehr →
Daß wir in unserem Glauben stabil sein müssen, um zu gedeihen, daraus haben wir gemacht, daß die «wahre» Welt keine wandelbare und werdende, sondern eine seiende ist.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)
mehr →
Denn, um glücklich zu sein, fordert es beim Menschen nicht bloß, daß er wohl versorgt sei, sondern auch, daß er glaube, er sei’s.
Johann Heinrich Pestalozzi

Bewertungen insgesamt:
3/5 (13)
mehr →
Der demokratische Politiker übernimmt nicht die Ideen, an die er glaubt, sondern die, von denen er glaubt, daß sie siegen.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)
mehr →