Zitate zum Thema Wahrheit (179)

21 - 30 von 179

Daß wir in unserem Glauben stabil sein müssen, um zu gedeihen, daraus haben wir gemacht, daß die «wahre» Welt keine wandelbare und werdende, sondern eine seiende ist.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Dem Aphorismus vorzuwerfen, nur Teile der Wahrheit auszudrücken, kommt der Annahme gleich, die weitschweifige Rede könne sie voll und ganz ausdrücken.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Dem Staat ist es nie an der Wahrheit gelegen, sondern immer nur an der ihm nützlichen Wahrheit, noch genauer gesagt, überhaupt an allem ihm Nützlichen, sei dies nun Wahrheit, Halbwahrheit oder Irrtum.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.58/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Der Dogmatismus der Denkungsart im Wissen und im Studium der Philosophie ist nichts anderes als die Meinung, daß das Wahre in einem Satze, der ein festes Resultat oder auch der unmittelbar gewußt wird, bestehe.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Der Geist, der anhäuft, fürchtet sich zu sterben, und ein solcher Geist kann nie entdecken, was Wahrheit ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.65/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Der Irrtum ist viel leichter zu erkennen, als die Wahrheit zu finden; jener liegt auf der Oberfläche, damit läßt sich wohl fertig werden; diese ruht in der Tiefe, danach zu forschen ist nicht jedermanns Sache.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Der Irrtum wiederholt sich immerfort in der Tat, deswegen muß man das Wahre unermüdlich in Worten wiederholen.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Der Mensch ist am wenigsten er selbst, wenn er in eigener Person spricht. Gib ihm eine Maske, und er sagt die Wahrheit.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Der Mut der Wahrheit, der Glaube an die Macht des Geistes ist die erste Bedingung der Philosophie.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Der niedrige Mensch hat die Verachtung erfunden, da seine Wahrheit die anderen ausschließt. Soweit mir bekannt ist, verachtet der Apfelbaum nicht die Rebe oder die Palme oder die Zeder.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (15)

Bewertungen

mehr →