Zitate zum Thema Materie - Materiell (29)

21 - 29 von 29

Nur der Geist, wenn er den Lehm behaucht, kann den MENSCHEN erschaffen.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Vielleicht gelangt die künftige wissenschaftliche Forschung zu der Erkenntnis, dass alle Wirklichkeiten die Dimensionen ein und desselben Raumes sind, der daher weder materiell noch geistig ist. In der einen Dimension leben wir als Körper, in der anderen als Seele.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Mich schuf aus gröberm Stoffe die Natur,
Und zu der Erde zieht mich die Begierde.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Vollkommenheit in der Natur ist keine Eigenschaft der Materie, sondern der Geister.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Der Geist bewegt die Materie.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Was bedeutet dann also der Wille des Volkes, Wille und Macht der Masse, wenn nicht den unannehmbaren Vorrang der Materie über den Geist?
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wenn der Geist total in der materiellen Welt lebt, dann existiert nichts als Materie, die Denken, Bewusstsein und Willen ist. Wenn der Geist dort lebt, wird die Angst weitergehen, denn dort ist nichts anderes als das Verlangen nach materieller Sicherheit und Beständigkeit.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
5/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Der erste, der Geist und Materie mit vollem Bewusstsein als Eines, Gedanke und Ausdehnung nur als Modifikationen desselben Prinzips ansah, war Spinoza.
Friedrich Schelling

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)

Bewertungen

mehr →