Zitate zum Thema Gegebenes (10)

1 - 10 von 10

Die Zeit ist das, was verhindert, dass alles auf einmal gegeben ist. Sie hemmt, bzw. sie ist eine Hemmung. Sie muss also gleichsam innere Reifung bedeuten.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Das Schicksal raubt nichts, was es nicht zuvor gegeben hat.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Wir dürfen nie vergessen, dass die Zukunft zwar gewiss nicht in unsere Hand gegeben ist, dass sie aber ebenso gewiss doch auch nicht ganz außerhalb unserer Macht steht.
Epikur

Bewertungen insgesamt:
3.91/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Alles, was ihr habt, wird eines Tages gegeben werden;
Daher gebt jetzt, dass die Zeit des Gebens
eure ist und nicht die eurer Erben.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (35)

Bewertungen

mehr →
Das Wesen des Intellekts ist es, uns in den Kreis des Gegebenen einzusperren. Die Tat aber durchbricht diesen Kreis.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
3.5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Denn indem ein Mensch mit den ihm von Natur gegebenen Gaben sich zu verwirklichen sucht, tut er das Höchste und einzig Sinnvolle, was er kann.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Gott hat der Wahrheit mehrere Tore gegeben, und er öffnet sie demjenigen, der mit der Hand des Glaubens daran klopft.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Der Witzige ist immer vorwitzig; er setzt sich über die gegebenen Grenzen hinweg, an denen der voll Fühlende haltmacht.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Alles, was das Glück dir gegeben hat, besitze wie etwas, das keinen berechtigten Eigentümer hat.
Seneca

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Vernunft ist dem Menschen gegeben, damit er sich von dem befreie, was ihn beunruhigt.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →