Victor Hugo

Zitate von Victor Hugo (54)

Victor Hugo: * 26.2.1802 in Besançon, Frankreich) – † 22.5.1885 in Paris

Victor Hugo ist einer der bedeutendsten Schriftsteller Frankreichs und gilt als Begründer der französischen Romantik. Weltruhm erlangte er 1831 mit seinem historischen Roman Notre Dame de Paris (Der Glöckner von Notre Dame).

In seiner zweiten Lebenshälfte wandte sich Hugo verstärkt sozialkritischen Themen zu. Mit dem Roman Les Misérables (Die Elenden, 1862) brachte er die soziale Frage des 19. Jahrhunderts auf eine ähnlich eindringliche Weise ins öffentliche Bewusstsein, wie es einige Jahre zuvor Charles Dickens mit Oliver Twist gelungen war. Angesichts der wachsenden Proletarisierung breiter Bevölkerungsschichten zu Beginn des 21. Jahrhunderts sind diese beiden Romane heute noch so aktuell wie zum Zeitpunkt ihrer Erstveröffentlichung.

Nachdem Victor Hugo schon mit 14 zu schreiben begonnen hatte, erhielt er im Alter von 17 Jahren einen Preis von der Académie française für eines seiner frühen Gedichte. Es war der Beginn einer Karriere als romantischer Romanschriftsteller mit einem ausgeprägten Sinn für die Belange der Benachteilgten im Frankreich der frühen Industrialisierung.

Kritiker warfen dem Autor schon zu Lebzeiten vor, nach Belieben die politischen Fronten zu wechseln. In Wirklichkeit blieb sich Hugo aber durch die revolutionären Wechselspiele, die sein Vaterland im 19. Jahrhundert prägten, treu, was ihn mehrfach zu einem Außenseiter in seinen eigenen Reihen machte. So nahm er beispielsweise in der konstituierenden Nationalversammlung von 1848 zunächst einen Sitz für die Konservativen ein, um kurze Zeit später zur äußersten Linken zu wechseln.

Zehn Jahre nach seinem ersten Welterfolg mit Notre Dame de Paris (1831) wurde Hugo in die Académie française aufgenommen. Weitere zehn Jahre später musste er aus Frankreich fliehen, nachdem ein Staatsstreich gegen Präsident Louis Napoléon fehlgeschlagen war. In seinem Exil auf den Inseln Jersey und Guernsey vollendete er 1862 den bereits 1847 begonnenen historischen Roman Les Misérables, der noch heute zu den Klassikern der Weltliteratur zählt.

Nach dem Sturz von Kaiser Napoléon III kehrte Hugo nach Frankreich zurück und bekleidete wieder ein politisches Amt als Senator. Bis zu seinem Tod am 22. Mai 1885 blieb er schriftstellerisch tätig und fand seine letzte Ruhestätte im Pariser Panthéon.

Zitate von Victor Hugo (54)