Zitate zum Thema Beginnen > Anfang (32)

11 - 20 von 32

Wenn die Philosophie ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Gestalt des Lebens alt geworden, und mit Grau in Grau läßt sie sich nicht verjüngen, sondern nur erkennen; die Eule der Minerva beginnt erst mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die Liebe beginnt da, wo das Denken aufhört. Wir brauchen aber die Liebe von Gott nicht zu erbitten, sondern wir müssen uns für sie nur bereit halten.
Meister Eckhart

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (39)

Bewertungen

mehr →
Die Moral aber ist nur der äußere Schein von Treue und Glauben und der Verwirrung Beginn.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Die Reise von tausend Meilen
beginnt mit einem Schritt.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Reise von tausend Meilen
beginnt zu deinen Füßen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Die Schwäche des Willens beginnt, sobald das Individuum etwas für sich selbst sein will.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Wahrhaftigkeit beginnt mit der Wahrhaftigkeit gegen sich selbst.
Albert Schweitzer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis ist der Wunsch zu sterben.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist: beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könne. Wenn dies als ein Ersatz für die religiöse Gewöhnung des Gebetes gelten dürfte, so hätten die Mitmenschen einen Vorteil bei dieser Änderung.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.76/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Der Glaube an die Wahrheit beginnt mit dem Zweifel an allen bis dahin geglaubten Wahrheiten.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.25/5 (12)

Bewertungen

mehr →