Friedrich Nietzsche: Wer sich zum Schauen und nicht

Wer sich zum Schauen und nicht zum Glauben vorherbestimmt fühlt, dem sind alle Gläubigen zu lärmend und zudringlich.
Friedrich Nietzsche

Über Friedrich Nietzsche, mehr Zitate von Friedrich Nietzsche (336)

Quelle: Jenseits von Gut und Böse, Werke III, 6. Aufl. Frankfurt/M u. a.: Ullstein, 1969, S. 77, Sprüche und Zwischenspiele, Aphorismus Nr. 112, ISBN: 354803229X

Bewertungen insgesamt:
4/5 (6)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld