Emile Michel Cioran: Solange man begehrt, lebt man in

Solange man begehrt, lebt man in der Unterwerfung, ist man der Welt ausgeliefert; sobald man zu begehren aufhört, genießt man die Vorrechte eines Gegenstandes und eines Gottes … man hängt von niemandem mehr ab.
Emile Michel Cioran

Über Emile Michel Cioran, mehr Zitate von Emile Michel Cioran (44)

Quelle: Die verfehlte Schöpfung, 2. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1981, S. 50, ISBN: 3518370502

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (14)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld