Friedrich Hölderlin: Glaube mir und denk, ich sags

Glaube mir und denk, ich sags aus tiefer Seele dir: die Sprache ist ein großer Überfluß. Das Beste bleibt doch immer für sich und ruht in seiner Tiefe, wie die Perle im Grund des Meeres.
Friedrich Hölderlin

Über Friedrich Hölderlin, mehr Zitate von Friedrich Hölderlin (18)

Quelle: Hyperion, Wiesbaden: Löwit, ohne Datum , S. 206, ISBN: 3423026243

Bewertungen insgesamt:
4.3/5 (10)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld