Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Etwas vernünftig betrachten heißt, nicht an

Etwas vernünftig betrachten heißt, nicht an den Gegenstand von außen her eine Vernunft hinzubringen und ihn dadurch bearbeiten, sondern der Gegenstand ist für sich selbst vernünftig; hier ist es der Geist in seiner Freiheit, die höchste Spitze der selbstbewußten Vernunft, die sich Wirklichkeit gibt und als existierende Welt erzeugt.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Über Georg Wilhelm Friedrich Hegel, mehr Zitate von Georg Wilhelm Friedrich Hegel (39)

Quelle: Grundlinien der Philosophie des Rechts, Frankfurt/M, u. a.: Ullstein, 1972, S. 46, § 31, ISBN: 3787312390

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld