Johann Wolfgang von Goethe: Doch das ist unser schönster und

Doch das ist unser schönster und süßester Wahn, den wir nicht aufgeben dürfen, ob er uns gleich viel Pein im Leben verursacht, daß wir das, was wir schätzen und verehren, uns auch wo möglich zueignen, ja aus uns selbst hervorbringen und darstellen möchten.
Johann Wolfgang von Goethe

Über Johann Wolfgang von Goethe, mehr Zitate von Johann Wolfgang von Goethe (260)

Quelle: Dichtung und Wahrheit, Werke - Hamburger Ausgabe Bd. 9, Autobiographische Schriften I, 9. Aufl. München: dtv, 1981, S. 598 (III,13), ISBN: 3423590386

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld