Arthur Schopenhauer: Die Schrecken des Todes beruhen großenteils

Die Schrecken des Todes beruhen großenteils auf dem falschen Schein, daß jetzt das Ich verschwindet und die Welt bleibe. Vielmehr aber ist das Gegenteil wahr: Die Welt verschwindet, hingegen der innerste Kern des Ich, der Träger und Hervorbringer jenes Subjekts, in dessen Vorstellung allein die Welt ihr Dasein hatte, beharrt.
Arthur Schopenhauer

Über Arthur Schopenhauer, mehr Zitate von Arthur Schopenhauer (104)

Quelle: Die Welt als Wille und Vorstellung, Hauptwerke Band I, Köln: Parkland, 2000, S. 1077, II,48, ISBN: 3880599734

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld