Henri Bergson: Dennoch gibt es keinen Seelenzustand, er

Dennoch gibt es keinen Seelenzustand, er möge noch so einfach sein, der sich nicht jeden Augenblick verändert, weil es kein Bewußtsein ohne Gedächtnis gibt, keine Fortsetzung eines Zustandes in der Zeit, ohne daß zu dem gegenwärtigen Gefühl die Erneuerung der vergangenen Momente hinzukommt.
Henri Bergson

Über Henri Bergson, mehr Zitate von Henri Bergson (30)

Quelle: Denken und schöpferisches Werden, Meisenheim am Glan: Westkulturverlag, 1948 , S. 201, ISBN: B002SQIPM4

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld