Franz Werfel: Dem ewig Unwandelbarsten kann nur das

Dem ewig Unwandelbarsten kann nur das ewig Wandelbarste hoffen zu begegnen. Darum ist jede erstarrte Religion wie eine Blasphemie.
Franz Werfel

Über Franz Werfel, mehr Zitate von Franz Werfel (11)

Quelle: Leben heißt sich mitteilen, Frankfurt am Main: S. Fischer, 1992, S. 188, Zwischen Oben und Unten, Theologumena, Eine Engelsbrücke für Agnostiker, Nr. 6, ISBN: 3100910397

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

✉ Dieses Zitat versenden

(Hinweis: Ihre Daten sind nur für Sie selbst und den Empfänger einsehbar.)

* = Pflichtfeld