Zitate zum Thema Wirken (23)

11 - 20 von 23

Laß nicht die Früchte zum Beweggrund deines Wirkens werden! Und sei nicht der Untätigkeit verhaftet!
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Das ist die List der Vernunft zu nennen, daß sie die Leidenschaften für sich wirken läßt, wobei das, durch was sie sich in Existenz setzt, einbüßt und Schaden leidet.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Bewertungen insgesamt:
4/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Man soll jedoch von eignen und fremden Fehlern niemals, am wenigsten öffentlich reden, wenn man nicht dadurch etwas Nützliches zu bewirken denkt.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Niemand will euch mehr verstehen,
Fordern wir doch höhern Zoll:
Denn es muß von Herzen gehen,
Was auf Herzen wirken soll.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Nur wenn eine Prophezeiung geglaubt wird, das heißt, nur wenn sie als eine in der Zukunft sozusagen bereits eingetretene Tatsache gesehen wird, kann sie konkret auf die Gegenwart einwirken und sich damit selbst erfüllen.
Paul Watzlawick

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Selbstbetrug muß da sein, damit diese und jene großartig wirken. Denn die Menschen glauben an die Wahrheit dessen, was ersichtlich stark geglaubt wird.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Sieht man ein Übel, so wirkt man unmittelbar darauf, d.h. man kuriert unmittelbar aufs Symptom los.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
3.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Was wirkt, ohne zu handeln, heißt der Himmel.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Wenn du der Stunde dienst, beherrschest du die Zeit,
Wirk‘ auf den Augenblick, er wirkt in Ewigkeit.
Friedrich Rückert

Bewertungen insgesamt:
4.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Wer im Handeln das Nicht-Handeln wahrnehmen kann und erkennt, wie das Wirken sich fortsetzt, wenn er vom Wirken zurücktritt, ist unter den Menschen derjenige von wahrer Vernunft und Unterscheidungskraft.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (12)

Bewertungen

mehr →