Zitate zum Thema Vollkommenheit (31)

11 - 20 von 31

Die christlichen Mystiker und die Lehrer der Vedanta-Philosophie treffen auch darin zusammen, daß sie für den, der zur Vollkommenheit gelangt ist, alle äußeren Werke und Religionsübungen überflüssig erachten.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.17/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Die Natur hat Vollkommenheiten, um zu zeigen, daß sie das Abbild Gottes ist, und Mängel, um zu zeigen, daß sie nur das Abbild ist.
Blaise Pascal

Bewertungen insgesamt:
4.82/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Die Welt ist vollkommen überall,
Wo der Mensch nicht hinkommt mit seiner Qual.
Friedrich Schiller

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Ersinne dir nur kein Reich, das vollkommen ist! Denn der gute Geschmack ist eine Tugend von Museumswärtern.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Es ist eine unbedingte und gleichsam göttliche Vollkommenheit, im richtigen Maße seines Wesens zu genießen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Gewiß ist die Vollkommenheit unerreichbar. Sie hat nur den Sinn, deinen Weg wie ein Stern zu leiten.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Hingabe ist erst vollkommen, wenn sie auch Handeln und Wissen geworden ist.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Ich bemerkte: wenn ich all meine Lust auf einen anderen übertragen wollte, strömte an deren Stelle ständig eine innigere und vollkommenere Lust ein, als es die vorherige war.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
In alten Zeiten lernte man, um sich selbst zu vervollkommnen; heute lernt man, um von anderen geschätzt zu werden.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Je weiter man bei der Vervollkommnung seiner selbst fortschreitet, um so mehr Mängel stellt man an sich fest.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →