Zitate zum Thema Vermögen > Fähigkeit > Reichtum (26)

21 - 26 von 26

Verträge sind ohne das Schwert leere Worte und vermögen in keiner Weise dem Menschen Sicherheit zu geben.
Thomas Hobbes

Bewertungen insgesamt:
3.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Was uns an andere Menschenwesen heftet, sind die tausend Wurzeln und unzähligen Fäden, die die Erinnerungen vom Abend vorher und die Hoffnungen auf den folgenden Morgen knüpfen, ist das lückenlose Gewebe von Gewohnheiten, aus dem wir uns nicht zu befreien vermögen.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wer durch die Dinge hindurch den göttlichen Knoten zu berühren vermag, der sie verknüpft, verfügt nicht ständig über diese Fähigkeit. Die Seele ist voller Schlaf. Die ungeübte Seele ist es noch mehr.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wer fähig ist, in Muße zu leben, der kann nicht anders, als in Muße sein; wer nicht fähig ist, in Muße zu leben, der vermag die Muße nicht zu ertragen.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Wer sich fortwährend zwischen sich selbst und die Dinge zu stellen vermag, hat die höchste Stufe der Weisheit und Umsicht erreicht.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Wer sie [die Formel des Veda: «tat twam asi» = Dieses bist du] mit klarer Erkenntnis und fester inniger Überzeugung über jedes Wesen, mit dem er in Berührung kommt, zu sich selber auszusprechen vermag, der ist […] auf dem geraden Weg zur Erlösung.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
2.8/5 (20)

Bewertungen

mehr →