Zitate zum Thema Strafe - Bestrafen (18)

11 - 18 von 18

Ein seltsames Ding, unsere Strafe! Sie reinigt nicht den Verbrecher, sie ist kein Abbüßen: im Gegenteil, sie beschmutzt mehr als das Verbrechen selber.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Eine Strafe im Traum ist allemal eine Strafe.
Georg Christoph Lichtenberg

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Einen Gott, der die Objekte seines Schaffens belohnt und bestraft, der überhaupt einen Willen hat nach der Art desjenigen, den wir an uns selbst erleben, kann ich mir nicht einbilden.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Freilassung ist keine Befreiung. Die Kerkerstrafe ist zu Ende, nicht die Verurteilung.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Unser Verbrechen gegen Verbrecher besteht darin, daß wir sie wie Schufte behandeln.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Was ich über die Todesstrafe denke? Ich bin überhaupt nicht für die Strafe, sondern nur für Massregeln im Dienste der Gesellschaft oder zu deren Schutz.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Wenn man durch Erlasse leitet und durch Strafe ordnet, so weicht das Volk aus und hat kein Gewissen.
Konfuzius

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wie viele Urteile habe ich erlebt, die weit sträflicher waren als das Verbrechen!
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →