Zitate zum Thema Sterben (39)

11 - 20 von 39

Der Tod ist nur ein Spiegel,
Dein wahres Wesen strahlt aus ihm zurück.
Sieh nur, was der Spiegel zeigt –
zu sterben erfordert nur einen Blick!
Rumi

Bewertungen insgesamt:
4.18/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Der Weise stirbt nicht mehr, er ist zuvor schon tot, Tot aller Eitelkeit, tot allem, was nicht Gott.
Angelus Silesius

Bewertungen insgesamt:
3.15/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Die Götter sind nicht gestorben: Unsere Vision von ihnen ist gestorben.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Die sterbenden Gesellschaften häufen Gesetze an wie die Sterbenden Heilmittel.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4.93/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Doch für einen Geist, der jede Minute allem stirbt, das er erfahren hat, zu dem kommt eine erstaunliche Vitalität, weil jeder Augenblick neu ist, und nur dann ist der Geist fähig zu entdecken.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.31/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Du stirbst, wenn deine Götter sterben. Denn du lebst von ihnen. Und du kannst allein von dem leben, woran du sterben kannst.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.36/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis ist der Wunsch zu sterben.
Franz Kafka

Bewertungen insgesamt:
4.63/5 (27)

Bewertungen

mehr →
Erst wenn der Tod einmal stürbe, lernten wir wahrhaft verzweifeln.
Hans Kudszus

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Es gibt ein Recht, wonach wir einem Menschen das Leben nehmen, aber keines, wonach wir ihm das Sterben nehmen: dies ist nur Grausamkeit.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit für mich ist, die Idee zu entdecken, für die ich leben und sterben will.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (16)

Bewertungen

mehr →