Zitate zum Thema Sicher - Sicherheit (35)

11 - 20 von 35

Die Dogmen wechseln, und unser Wissen ist trüglich; aber die Natur irrt nicht: Ihr Gang ist sicher, und sie verbirgt ihn nicht. Jedes ist ganz in ihr, und sie ist ganz in jedem.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Die Fliege, die nicht geklappt sein will, setzt sich am sichersten auf die Klappe selbst.
Georg Christoph Lichtenberg

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Die Gemeinschaft muss für das Gesetz genauso kämpfen wie für ihre Mauer.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
2.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die Gerichte dienen ausschließlich dem Zweck, den Fortbestand der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung zu sichern.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft, deren Sozietäre von dem Grundsatz ausgehen: man muß das Brot jedes einzelnen Aktionärs dadurch sichern, daß man die Freiheit und Würde jedes einzelnen preisgibt.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Die meisten Eltern interessieren sich nur für die Entwicklung oberflächlichen Wissens, das ihren Kindern angesehene Stellungen in einer korrupten Gesellschaft sichert.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.69/5 (36)

Bewertungen

mehr →
Eine planvolle Verteilung der Arbeit wird immer mehr zur gebieterischen Notwendigkeit, und diese Verteilung wird zu einer materiellen Sicherung der Individuen führen.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
3.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Es gibt jetzt so wenig sichere Zukunft: da lebt man für heute: ein Zustand der Seele, bei dem alle Verführer ein leichtes Spiel spielen – man läßt sich nämlich auch nur «für heute» verführen und bestechen und behält sich die Zukunft und die Tugend vor!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Gegen das Schicksal gibt es keine unüberwindliche Mauer.
Lateinische Lebensweisheiten

Bewertungen insgesamt:
3.3/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Denn wenn die Erfüllung, das Glück, geringfügig nur auf Grund von Sicherheit erscheinen, so haben sie doch in sich etwas Unbeständiges, aus dem nur Kummer entstehen kann.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (8)

Bewertungen

mehr →