Zitate zum Thema Schmerz (31)

21 - 30 von 31

Oft nach einem Tag, oft schon nach einer Stunde
belächelst du den Schmerz und fühlst nicht mehr die Wunde.
Friedrich Rückert

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Kommt zu einem schmerzlosen Zustand noch die Abwesenheit der Langeweile hinzu, so ist das irdische Glück im wesentlichen erreicht.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Siehe, jede Zeitgeburt
Reißt nicht ohne Schmerz sich los,
Wäre Liebe ohne Schmerz
Die Geburt der Ewigkeit?
Rumi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
So wie das Nachlassen des Schmerzes als Lust empfunden wird, so wird die Beendigung des Vergnügens als Schmerz wahrgenommen.
Nagarjuna

Bewertungen insgesamt:
4.73/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Trägheit ist ein psychologisches Gesetz. Jede Neuerung tut weh.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Und sehr viele bleiben für immer an dieser Klippe hängen und kleben ihr Leben lang schmerzlich am unwiederbringlich Vergangenen, am Traum vom verlorenen Paradies, der der schlimmste und mörderischste aller Träume ist.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.54/5 (28)

Bewertungen

mehr →
Unmäßige Freude und sehr heftiger Schmerz finden sich immer nur in derselben Person ein: Denn beide bedingen sich wechselseitig und sind auch gemeinschaftlich durch große Lebhaftigkeit des Geistes bedingt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Uns organische Wesen interessiert ursprünglich nichts in jedem Dinge, als sein Verhältnis zu uns in Bezug auf Lust und Schmerz.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Wie ich den Schmerzen, dem Kummer und dem Elend meines Lebens begegne, das ist wichtig, nicht die Hoffnung, denn wenn ich weiß, wie ich ihnen begegne, dann werde ich imstande sein, mit ihnen fertig zu werden.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Wir können unser Herz dem Leben nicht entziehen, aber wir können es so bilden und lehren, daß es dem Zufall überlegen ist und auch dem Schmerzlichen ungebrochen zuschauen kann.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.15/5 (20)

Bewertungen

mehr →