Zitate zum Thema Grenzen (25)

11 - 20 von 25

Es gibt auch für Geschäfte trotz allen Wohlergehens eine geheimnisvolle Grenze des Wachstums wie für alles Organische.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Es gibt, streng geurteilt, gar keine «voraussetzungslose» Wissenschaft, der Gedanke einer solchen ist unausdenkbar, paralogisch: eine Philosophie, ein «Glaube» muß immer erst da sein, damit aus ihm die Wissenschaft eine Richtung, einen Sinn, eine Grenze, eine Methode, ein Recht auf Dasein gewinnt.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Hier liegt die scharfe Grenzlinie zwischen der Intuition und der Analyse. Man erkennt das Wirkliche, das Erlebte, das Konkrete daran, daß es die Veränderlichkeit selbst ist.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
Noch keine Bewertungen

Bewertungen

mehr →
Ich will, ein für allemal, vieles nicht wissen – Die Weisheit zieht auch der Erkenntnis Grenzen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
In der Konzentration wird der Geist immer durch eine Grenze eingeengt, doch wenn es uns darum geht, die Totalität des Geistes zu verstehen, dann wird die bloße Konzentration ein Hindernis.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Jede Geburt bedeutet Trennung vom All, bedeutet Umgrenzung, Absonderung von Gott, leidvolle Neuwerdung. Rückkehr ins All, Aufhebung der leidvollen Individuation, Gottwerden bedeutet: seine Seele so erweitert haben, daß sie das All wieder zu umfassen vermag.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
2.42/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Lieben heißt blind sein, blind für die eingebildeten Grenzen zwischen Ich und Du. Liebende sind Sehende.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Nur dort gibt es Liebe, wo die Wahl unwiderruflich ist, denn man muß Grenzen haben, um werden zu können.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Nur ein Gast bin ich
in dieser Welt vergänglicher Dinge,
durch nichts in ihr gebunden.
Keinem Land gehöre ich an.
keine Grenzen schließen mich ein.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Nur wenn der Geist das Oberflächliche und das Verborgene versteht, kann er über seine eigene Begrenztheit hinausgelangen und jene Glückseligkeit entdecken, die nicht an die Zeit gebunden ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.47/5 (17)

Bewertungen

mehr →