Zitate zum Thema Göttlich (28)

11 - 20 von 28

Die Vielfältigkeit der Welt ist keine Vielfältigkeit, sondern im unausgesprochenen Gegenteil eine Einheit. Und indem diese Einheit vergöttlicht wird, ist sie Gott.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Entleertes, bilderloses Denken, ein klares Schauen im göttlichen Lichte und eine reine Entrückung des Geistes vor das Antlitz Gottes, – diese drei zusammen bilden das wahrhaft schauende Erleben, darin sich niemand irren kann.
Jan van Ruysbroek

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Es ist eine unbedingte und gleichsam göttliche Vollkommenheit, im richtigen Maße seines Wesens zu genießen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Göttliche Liebe und das daraus entspringende Göttlich-Wahre verhalten sich vergleichsweise wie Feuer und Sonnenlicht auf der Welt: die Liebe ist wie das Feuer der Sonne und das Wahre daraus wie das Licht der Sonne.
Emanuel Swedenborg

Bewertungen insgesamt:
4.1/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Ich verstehe unter Arbeit ein Tun, das für das Göttliche und in ständig wachsendem Maße im Einssein mit dem Göttlichen verrichtet wird – nur für das Göttliche und für nichts anderes.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Ja! ein göttliches Wesen ist das Kind, solang es nicht in die Chamäleonsfarbe der Menschen getaucht ist.
Friedrich Hölderlin

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Je tiefer die Leidenschaften eines Menschen sind, desto seichter sind die Regungen des Göttlichen in ihm.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Jeder Mensch, der zu schweigen versteht, wird ein Gotteskind; denn im Schweigen liegt die Besinnung auf seine göttliche Herkunft. Wer redet, wird ein Mensch.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Nicht der Gegenstand, der dir zuteil wird, nicht die Liebkosung des Körpers oder die Ausnutzung dieses oder jenes Vorteils macht dich glücklich, sondern allein der göttliche Knoten, der die Dinge verknüpft.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Nur wenige Geister verstehen die göttliche Sprache.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.17/5 (6)

Bewertungen

mehr →