Zitate zum Thema Genug - Genügend > Genügsamkeit (26)

11 - 20 von 26

Es ist nichts so schwer, wie mit einem Menschen in ein Schicksal verflochten zu sein, den man nicht genügend liebt!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Ich habe mehr als genug Feinde, die mir zur Lehre dienen; was ich brauche sind Freunde, die für mich Gärten wären, in denen ich mich ausruhen könnte.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Ich sorge mich nie um die Zukunft. Sie kommt früh genug.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (11)

Bewertungen

mehr →
In der Entwicklung des Kosmos kommt später der Zufall ins Spiel. Aber auch der Zufall fügt sich den zu Anfang gesetzten Formen, er genügt den Häufigkeitsgesetzen der Quantentheorie.
Werner Heisenberg

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
In der Wahl seiner Feinde kann der Mensch nicht vorsichtig genug sein.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Jeder Mensch hat eine solche Methode, die Bilanz seiner Eindrücke zu seinen Gunsten umzudeuten, so daß gewissermaßen das tägliche Existenzminimum an Lust daraus hervorgeht, das in gewöhnlichen Zeiten genügt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
5/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Liebe besitzt nicht, noch läßt sie sich besitzen;
Denn die Liebe genügt der Liebe.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Wie wenig Lust genügt den meisten, um das Leben gut zu finden, wie bescheiden ist der Mensch!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Man liebt auf ein Lächeln einen Blick, eine Schulter hin. Das genügt; dann, in den langen Stunden der Hoffnung und der Trauer, stellt man sich selbst eine Person her, man komponiert sich einen Charakter für sie.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
4/5 (13)

Bewertungen

mehr →
Man weiß nie, was genug ist, wenn man nicht weiß, was mehr als genug ist.
William Blake

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (4)

Bewertungen

mehr →