Zitate zum Thema Gelten (20)

11 - 20 von 20

Groß ist nun, was für groß gilt; allein das heißt, daß letzten Endes auch das groß ist, was durch tüchtige Reklame dafür ausgeschrien wird.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Handeln und Untätigkeit gelten dem, der seinem Wesen treu ist, gleich.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Heute gilt es als Frage des Anstands, jeden Job anstandslos zu erledigen.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
1.43/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Ich glaube, man kann mir tausendmal aus den geltenden Gründen beweisen, etwas sei gut oder schön, es wird mir gleichgültig bleiben, und ich werde mich einzig und allein nach dem Zeichen richten, ob mich seine Nähe steigen oder sinken macht. Ob ich davon zum Leben geweckt werde oder nicht.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.57/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Nur das Geniale ist erträglich, und die Durchschnittsmenschen müssen gepreßt werden, damit sie es hervorbringen oder gelten lassen!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Obwohl die Weltordnung für alle in gleicher Weise gilt, verhalten sich die meisten so, als besäßen sie eine individuelle Erkenntnis.
Heraklit

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Unsere Zukunft gilt nur heute,
morgen haben wir eine neue.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
1.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Was im allgemeinen als Realität gilt, ist im Wesentlichen die Flucht vor ihr.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (15)

Bewertungen

mehr →
Wer sich selbst überlebt, verfehlt seine Biographie. Letzten Endes können nur die abgebrochenen Schicksale als vollendet gelten.
Emile Michel Cioran

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wer von der Außenwelt eingenommen ist, der kann nicht einmal sein eigenes Ich gelten lassen; wie sollte er die Menschen gelten lassen können?
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →