Zitate zum Thema Geld (23)

1 - 10 von 23

Aber eine gewisse Stumpfheit des Geistes ist ja, wie es scheint, fast eine notwendige Eigenschaft, wenn auch nicht jedes Tatmenschen, so doch jedenfalls eines jeden, der sich ernstlich mit Gelderwerb befaßt.
Fjodor M. Dostojewski

Bewertungen insgesamt:
5/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Das Geld gibt dem Menschen Maß. Es ist geordnete Ichsucht. Es ist die großartigste Organisation der Ichsucht, eine schöpferische Großorganisation, aufgebaut auf einer richtigen Baissespekulationsidee!
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.29/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt unwiderstehlich zum Mißbrauch. Kann sich jemand Moses, Jesus oder Gandhi bewaffnet mit Carnegies Geldsack vorstellen?
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.32/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Das unterscheidet die Liebe vom Geld: dass sie nur Zinsen bringt, wenn man sie ausgibt.
Markus M. Ronner

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Dem Kult des Geldes entkommen nur die, welche die Armut wählen, oder die, welche ihr Vermögen erben.
Das Erbe ist die edle Form des Reichtums.
Nicolás Gómez Dávila

Bewertungen insgesamt:
4/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Der Machtmensch geht an der Macht zugrunde, der Geldmensch am Geld, der Unterwürfige am Dienen, der Lustsucher an der Lust.
Hermann Hesse

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Der Reiche hat die Armen in seiner Gewalt; wer sich Geld leiht, wird zum Sklaven seines Gläubigers.
Bibelzitate

Bewertungen insgesamt:
4.68/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Der Staat gibt Geld für jede Dummheit her, für die Lösung der wichtigsten moralischen Fragen hat er aber nicht einen Kreuzer übrig. Das liegt in seiner Natur, denn der Staat ist das dümmste und boshafteste Menschenwesen, das es gibt.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.24/5 (17)

Bewertungen

mehr →
Es ist schade, dass Geldwechsler keine guten Gärtner sein können.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Es kostet viel Zeit zu essen oder zu schlafen oder hundert Dollar zu verdienen, und sehr wenig Zeit, sich eine Hoffnung oder Einsicht zu vergegenwärtigen, die das Licht unseres Lebens wird.
Ralph Waldo Emerson

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (6)

Bewertungen

mehr →