Zitate zum Thema Feind (19)

11 - 19 von 19

Höflichkeit ist Klugheit; folglich ist Unhöflichkeit Dummheit: sich mittels ihrer unnötiger- und mutwilligerweise Feinde machen ist Raserei, wie wenn man sein Haus in Brand steckt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.64/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Ich habe mehr als genug Feinde, die mir zur Lehre dienen; was ich brauche sind Freunde, die für mich Gärten wären, in denen ich mich ausruhen könnte.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
4.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
In der Wahl seiner Feinde kann der Mensch nicht vorsichtig genug sein.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Man sollte beständig die Wirkung der Zeit und die Wandelbarkeit der Dinge vor Augen haben und daher bei allem, was jetzt stattfindet, sofort das Gegenteil davon imaginieren; also im Glücke das Unglück, in der Freundschaft die Feindschaft, im schönen Wetter das schlechte, in der Liebe den Haß.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
3.68/5 (19)

Bewertungen

mehr →
Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
2/5 (22)

Bewertungen

mehr →
Man vergibt seinen Freunden viel schwerer als seinen Feinden.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.27/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Wenn du kämpfst gegen was immer es sei, wird dir die ganze Welt verdächtig werden, denn alles ist ein mögliches Obdach, ein möglicher Hinterhalt und eine mögliche Nahrung für deinen Feind.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wer in seiner Seele von gleicher Gesinnung zu Freund und Feind, zum Neutralen und Gleichgültigen und ebenso zum Sünder und zum Heiligen ist, ragt hervor.
Bhagavadgita

Bewertungen insgesamt:
3.88/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Wie gut klingen schlechte Musik und schlechte Gründe, wenn man auf einen Feind losmarschiert!
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (14)

Bewertungen

mehr →