Zitate zum Thema Erreichen - Erlangen (61)

21 - 30 von 61

Durch bloßes logisches Denken vermögen wir keinerlei Wissen über die Erfahrungswelt zu erlangen; alles Wissen über die Wirklichkeit geht von der Erfahrung aus und mündet in ihr.
Albert Einstein

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (26)

Bewertungen

mehr →
Durch die unaufhörliche innere Nachforschung, die fragt «Wer bin ich?», wirst du dich selbst erkennen und dadurch Befreiung erlangen.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.61/5 (23)

Bewertungen

mehr →
Ein lehrreicher Irrweg ist besser als ein erreichtes leeres Ziel.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Ein rechter Fuchs nennt nicht nur die Trauben sauer, die er nicht erreichen kann, sondern auch die, welche er erreicht und anderen vorweggenommen hat.
Friedrich Nietzsche

Bewertungen insgesamt:
3.83/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Einfachheit stellt sich ein, wenn der Geist nicht mehr anhaftet, wenn er nichts mehr erreichen will, wenn er akzeptiert, was ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Erhoffst du Erfüllung von anderen,
wirst du nie wahre Fülle erlangen.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4.39/5 (18)

Bewertungen

mehr →
Erleuchtung läßt sich nicht erlangen,
Und der sie findet, sagt nicht, daß er weiß.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Es gehört zu den Unvollkommenheiten unseres Wesens, daß wir erst durch den Gegensatz hindurch müssen, um zu erreichen, was wir erstreben.
Sören Kierkegaard

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Es gibt einen Zustand jenseits von Anstrengungen und Anstrengungslosigkeit. Solange er nicht erreicht ist, sind Anstrengungen notwendig.
Ramana Maharshi

Bewertungen insgesamt:
4.78/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Es gibt nur die eine Wirklichkeit, die nicht zu verwirklichen und nicht zu erlangen ist.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.56/5 (9)

Bewertungen

mehr →