31 Zitate von Montaigne

Mehr über Montaigne

21 - 30 von 31

Eine Seele, in welcher die Philosophie ihre Wohnung genommen hat, muss durch ihre Gesundheit auch ihren Körper gesund machen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Man muss ertragen lernen, was man nicht vermeiden kann.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.8/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Ich hasse die Mittel, welche beschwerlicher sind als die Krankheit.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Wie viele Urteile habe ich erlebt, die weit sträflicher waren als das Verbrechen!
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
5/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Uns etwas verbieten heißt, uns danach lüstern machen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
3/5 (2)

Bewertungen

mehr →
Wer einem anderen folgt, folgt niemand; er findet nichts, weil er eigentlich nichts sucht.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Niemand ist frei davon, Dummheiten zu sagen. Das Unglück ist, sie gar feierlich vorzutragen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Unser großes und herrliches Meisterwerk ist: richtig leben. Alle anderen Dinge, Herrschen, Schätzesammeln, Bauen, sind höchstens nur Anhängsel und Beiwerke.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.6/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Unsere Begierde verachtet, was ihr zur Hand ist, um nach dem zu haschen, was sie nicht hat.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
5/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Wir bestehen alle nur aus buntscheckigen Fetzen, die so locker und lose aneinanderhängen, dass jeder von ihnen jeden Augenblick flattert, wie er will; daher gibt es ebenso viele Unterschiede zwischen uns und uns selbst wie zwischen uns und den anderen.
Montaigne

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)

Bewertungen

mehr →