81 Zitate von Leo N. Tolstoi

Mehr über Leo N. Tolstoi

11 - 20 von 81

Eine schlechte Handlungsweise kann man sein lassen, man kann sie bereuen, aber böse Gedanken gebären fortgesetzt böse Taten.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Das Gewissen ist unser bester und zuverlässigster Wegweiser, doch wo finden sich Merkmale, die seine Stimme von anderen Stimmen unterscheiden? … Die Stimme der Eitelkeit spricht ebenso laut.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Und diese erschreckende Veränderung seines Wesens war nur darauf zurückzuführen, dass er den Glauben an sich selbst verloren hatte und dazu übergegangen war, anderen zu glauben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.38/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Der Frühling ist die Zeit der Pläne, der Vorsätze.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.31/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Die Gerichte dienen ausschließlich dem Zweck, den Fortbestand der gegenwärtigen Gesellschaftsordnung zu sichern.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.44/5 (9)

Bewertungen

mehr →
Heutzutage schreibt jeder neue Gesetze; schreiben ist leichter als handeln.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.86/5 (14)

Bewertungen

mehr →
In der Gegenwart leben, das heißt in der Gegenwart auf die beste Weise handeln, ist Weisheit.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Würde man es als zutreffend anerkennen, dass irgendwelche Pflichten […] wichtiger seien als die der Menschenliebe, dann könnte jeder ein noch so schweres Verbrechen an seinen Mitmenschen verüben, ohne sich dabei schuldig zu fühlen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.86/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Wen Gott vernichten will, den verblendet er.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (5)

Bewertungen

mehr →
Wenn wir in unserer Seele graben, fördern wir oftmals etwas zutage, das dort unbemerkt gelegen wäre.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.11/5 (9)

Bewertungen

mehr →