81 Zitate von Leo N. Tolstoi

Mehr über Leo N. Tolstoi
Tolstoi, Leo N.  * 9.9.1828 im russischen Jasnaja Poljana – † 20.11.1910 in Astapowo, Russland

Die folgenden 81 Zitate und Aphorismen von Tolstoi sind mit genauen Quellenangaben versehen.

Sämtliche Zitate des Autors können Sie bewerten, verschicken oder interpretieren.

1 - 10 von 81

Wo Gericht ist, da ist keine Wahrheit.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Die Musik löst alle Rätsel des Daseins.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
3.38/5 (16)

Bewertungen

mehr →
Es gibt keinerlei Lebensumstände, an die der Mensch sich nicht gewöhnen könnte, besonders wenn er sieht, dass alle in seiner Umgebung genauso leben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Es ist jedoch für einen Unzufriedenen schwer, einem anderen, und namentlich dem, der ihm am nächsten steht, keine Schuld an seiner Unzufriedenheit zuzuschreiben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (12)

Bewertungen

mehr →
Sterben ist Erwachen!
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.71/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Aber was immer wir auch tun mögen, wir können uns weder eine Vorstellung von vollständiger Freiheit noch von vollständiger Notwendigkeit machen.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (20)

Bewertungen

mehr →
Das, was uns bekannt ist, nennen wir das Gesetz der Notwendigkeit, und das, was wir nicht kennen, nennen wir Freiheit.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.52/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Alle Wahrheiten sind paradox.
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
5/5 (3)

Bewertungen

mehr →
Alles verstehen heißt alles verzeihen!
Leo N. Tolstoi

Bewertungen insgesamt:
4.53/5 (32)

Bewertungen

mehr →