Eine Interpretation zu “Wer nicht den Willen Gottes kennt,

  1. Dennis Rothfuchs im Juli 2008

    Konfuzius kannte in diesem Sinne keinen „Gott“.

    Diese Formulierung findet sich allerdings immer wieder in der Übersetzung Richard Wilhelms (ein Theologe), der Konfuzius gerne diese westliche / christliche Sichtweise überstülpte.

    Wörtlich übersetzt müsste es heißen „Himmel“, womit eher die Naturgesetze oder so etwas wie Schicksal gemeint ist als Gott.

    Mann kann sich den „Himmel“ bei Konfuzius ähnlich wie das „Tao“ / „Dao“ im Taoismus vorstellen: Es ist das Prinzip höchster Harmonie und Vollkommenheit, aber kein eigentliches Wesen, wie man es sich unter dem Begriff „Gott“ vorstellen würde.

Wenn Sie ein Zitat interpretieren möchten, können Sie mir Ihren Text gern über das Kontaktformular zukommen lassen. Die Anzahl der Wörter sollte circa 300 bis 600 betragen. Der Text sollte vor allem inhaltlich auf das Zitat Bezug nehmen und nicht nur Ihre Meinung zu dem angesprochenen Thema beinhalten. Andreas Tenzer.