Marcel Proust: Im Austausch gegen das, was unsere

Im Austausch gegen das, was unsere Einbildungskraft uns vergebens erwarten läßt und was wir umsonst so vergeblich zu entdecken bestrebt sind, schenkt das Leben uns etwas, was weit über unser Vorstellungsvermögen hinausgeht.
Marcel Proust

Über Marcel Proust, mehr Zitate von Marcel Proust (136)

Quelle: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Bde. 1-3 1. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2000, S. 3433, Die Entflohene, ISBN: 3518397095

Im Originaltext: „Aber im Austausch gegen …“

Bewertungen insgesamt:
3.62/5 (29)

Dieses Zitat versenden Dieses Zitat versenden (bisher 9 mal versandt)