Arthur Schopenhauer: Denn da der Mensch nur die

Denn da der Mensch nur die Erscheinung seines Willens ist; so kann nichts verkehrter sein, als, von der Reflexion ausgehend, etwas anderes sein zu wollen, als man ist; denn es ist ein unmittelbarer Widerspruch des Willens mit sich selbst.
Arthur Schopenhauer

Über Arthur Schopenhauer, mehr Zitate von Arthur Schopenhauer (104)

Quelle: Die Welt als Wille und Vorstellung, Hauptwerke Band I, Köln: Parkland, 2000, S. 343, IV,55, ISBN: 3880599734

Bewertungen insgesamt:
4/5 (21)

Bewertungen

Dieses Zitat versenden Dieses Zitat versenden (bisher 0 mal versandt)