Zitate zum Thema Zen (9)

1 - 9 von 9

Der spirituell oder auf anderem Gebiet ehrgeizige Mensch kann niemals problemlos sein, weil die Probleme erst in der Selbstvergessenheit enden, wenn das Ich abwesend ist.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.81/5 (16)
mehr →
Du kannst nicht den Geist benutzen, um den Geist zu suchen, nicht Buddha benutzen, um Buddha zu suchen, nicht den Dharma benutzen, um den Dharma zu suchen.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)
mehr →
Ich lehre euch nicht zu geben, sondern zu empfangen, nicht Verzicht, sondern Erfüllung, nicht nachgeben, sondern Verstehen, mit einem Lächeln auf den Lippen.
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
3.74/5 (19)
mehr →
Meine Mystik besteht im Nichtwissenwollen.
Sie heißt: leben und nicht daran denken.
Fernando Pessoa

Bewertungen insgesamt:
4.67/5 (6)
mehr →
Nur indem ihr verhindert, daß begriffliches Denken entsteht, werdet ihr Bodhi erfahren. Dann werdet ihr auch Buddha erfahren, der immer in eurem Geist existierte.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
3.67/5 (3)
mehr →
Warum eine Lehre suchen? Sobald du eine Lehre hast, verfällst du dem dualistischen Denken.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.75/5 (16)
mehr →
Wenn man erst einmal so weit ist, daß man das Richtige trifft und niemals das Richtige verfehlt, dann hat man das richtige Vergessen dessen, was richtig ist.
Dschuang Dsi

Bewertungen insgesamt:
4.2/5 (10)
mehr →
Wer auf dem Wege fortschreiten will, muß zuerst die Schlacken fortwerfen, die er durch die verschiedenartigsten Studien angesammelt hat.
Huang-Po

Bewertungen insgesamt:
4.21/5 (14)
mehr →
Zum Raube lächeln, heißt den Dieb bestehlen.
Doch selbst beraubst du dich durch unnütz Quälen.
William Shakespeare

Bewertungen insgesamt:
4.13/5 (15)
mehr →