Zitate zum Thema Wunsch - Wünschen (65)

1 - 10 von 65

Aber das Glück kann nie kommen. Sind die Umstände endlich gefügig gemacht, so verlegt die Natur den Kampf von außen nach innen und bringt allmählich in unserm Herzen eine Wandlung hervor, so daß es etwas anderes wünscht, als was ihm zuteil werden wird.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.78/5 (40)
mehr →
Achtsamkeit ist ein aufmerksames Beobachten, ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist, ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (48)
mehr →
Alle Menschen wünschen nur, sich vom Tod zu befreien:
Sie verstehen es nicht, sich vom Leben zu befreien.
Laotse

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)
mehr →
Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht, die wir sammelten, da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!
Khalil Gibran

Bewertungen insgesamt:
4.02/5 (42)
mehr →
Auf dieser Erde gibt es nur zwei Tragödien: die eine besteht darin, daß man nicht bekommt, was man sich wünscht, die andere darin, daß man es bekommt. Die zweite ist viel schlimmer, sie ist eine wirkliche Tragödie.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
5/5 (12)
mehr →
Begehrlichkeit verhindert Wunscherfüllung.
Nagarjuna

Bewertungen insgesamt:
4.22/5 (9)
mehr →
Wenn in einer Beziehung keine Spannung herrscht, dann ist sie keine Beziehung mehr und wird nur zu einem bequemen Schlafzustand, einem Opiat, was die meisten Menschen ja wünschen und bevorzugen.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4/5 (2)
mehr →
Daher beschweren, bei gesundem Gemüt, nun Taten das Gewissen, nicht Wünsche und Gedanken. Denn nur unsere Taten halten uns den Spiegel unseres Willens vor.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4.14/5 (14)
mehr →
Darum wird auch der von Leidenschaften oder Not und Sorge Gequälte durch einen einzigen freien Blick in die Natur so plötzlich erquickt, erheitert und aufgerichtet: Der Sturm der Leidenschaften, der Drang des Wunsches und der Furcht und alle Qual des Wollens sind dann sogleich auf eine wundervolle Art beschwichtigt.
Arthur Schopenhauer

Bewertungen insgesamt:
4/5 (10)
mehr →
Das ist es, was der Himmel wünscht: Wer Kraft hat, soll anderen helfen; wer Weisheit besitzt, andere lehren; wer Reichtum erwirbt, ihn mit anderen teilen.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
5/5 (5)
mehr →