Zitate zum Thema Weite (13)

1 - 10 von 13

Den Frieden bauen, heißt den Stall weit genug bauen, damit die ganze Herde darin schlafe.
Antoine de Saint-Exupéry

Bewertungen insgesamt:
3.45/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Der Grund, warum ich jene, die sich an einen einseitigen Standpunkt klammern, verabscheue, liegt darin, daß sie dem Rechten Weg die Weite stehlen: sie halten einzig und allein ihre eigenen Erkenntnisse hoch und verwerfen damit hundert andere Gesichtspunkte.
Alte Chinesische Weisheiten

Bewertungen insgesamt:
4.5/5 (8)

Bewertungen

mehr →
Die Inspiration ist ein schmaler Strom leuchtender Klarheit, der einem weiten und ewigen Wissen entspringt; sie übertrifft den Verstand vollständiger als der Verstand die Erkenntnis der Sinne.
Sri Aurobindo

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)

Bewertungen

mehr →
Frei ist, wem die Wände fliehen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Geben wir dem Möglichen wieder seinen rechtmäßigen Platz: dann wird die Entwicklung etwas ganz anderes als die Verwirklichung eines Programms; die Pforten der Zukunft öffnen sich ganz weit, ein unbegrenztes Feld eröffnet sich der Freiheit.
Henri Bergson

Bewertungen insgesamt:
4/5 (4)

Bewertungen

mehr →
Man geht nie weiter, als wenn man nicht mehr weiß, wohin man geht.
Johann Wolfgang von Goethe

Bewertungen insgesamt:
4/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Man verliert sich eher in der Dichte als in der Weite.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
1.43/5 (7)

Bewertungen

mehr →
Nur durch Selbst-Bewußtheit, die Selbsterkenntnis und das richtige Denken bewirkt, gewinnen Geist und Herz an Tiefe und Weite.
Krishnamurti

Bewertungen insgesamt:
4.55/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Schaffen begrenzt das Gesichtsfeld, betrachten erweitert es.
Oscar Wilde

Bewertungen insgesamt:
1.62/5 (21)

Bewertungen

mehr →
Wenn ich das Wunder eines Sonnenuntergangs oder die Schönheit des Mondes bewundere, weitet sich meine Seele.
Mahatma Gandhi

Bewertungen insgesamt:
4/5 (1)

Bewertungen

mehr →