Zitate zum Thema Wand (6)

1 - 6 von 6

Alles, was die Wände unseres Lebens bildet, sozusagen die Kulisse unseres Bewußtseins, verliert die Fähigkeit, in diesem Bewußtsein eine Rolle zu spielen.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
3.73/5 (11)

Bewertungen

mehr →
Denn der Mensch ist ein Wesen ohne festes Lebensalter, ein Wesen, das die Fähigkeit besitzt, in wenigen Sekunden wieder um Jahre jünger zu werden, und das innerhalb der Wände der Zeit, in der es gelebt hat, in dieser auf und ab schwebt wie in einem Bassin, dessen Spiegel unaufhörlich auf und nieder steigt und ihn bald mit dieser, bald mit jener Epoche auf die gleiche Ebene führt.
Marcel Proust

Bewertungen insgesamt:
3.43/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Die Verzweiflung ist von dünnen Wänden umgeben, die alle ins Laster oder ins Verbrechen führen.
Victor Hugo

Bewertungen insgesamt:
4.4/5 (10)

Bewertungen

mehr →
Eine leere Wand ist ein schweigsames Bild.
Michael Richter

Bewertungen insgesamt:
2.33/5 (6)

Bewertungen

mehr →
Frei ist, wem die Wände fliehen.
Andreas Tenzer

Bewertungen insgesamt:
4.79/5 (14)

Bewertungen

mehr →
Wenn zwanzig Uhren an einer Wand hängen, und man blickt sie plötzlich an, so hat jedes Pendel eine andere Lage; sie alle sind gleichzeitig und nicht, und die wirkliche Zeit rinnt irgendwo zwischen ihnen durch.
Robert Musil

Bewertungen insgesamt:
4.25/5 (4)

Bewertungen

mehr →